[Aktualisiert] Mannheim: Bilfinger-Aktie im Tiefflug

Die Verkaufspläne für das schwächelnde Kraftwerksgeschäft „Power“ des Mannheimer Bau- und Dienstleistungskonzerns Bilfinger löste an der Börse ein Beben aus: die Bilfinger-Aktien
rutschten um etwa 15 Prozent auf ein Sechs-Jahres-Tief ab. Damit brach der Kurs innerhalb von rund zwölf Monaten trotz einer zwischenzeitlichen Erholung um mehr als 60 Prozent ein.
Am Mittwochabend hatte das Unternehmen den Verkauf der Sorgensparte Power an. In dem Geschäftsfeld sind rund 11.000 der knapp 70.000 Mitarbeiter beschäftigt, etwa 25 in Mannheim. Das Kraftwerksgeschäft, das unter der Energiewende und dem sinkendem Ölpreis leidet, soll innerhalb eines Jahres verkauft werden.
Die Mannheimer wollen sich künftig auf das Geschäft mit Industrie- und Immobiliendienstleistungen konzentrieren.
(dpa/aha)