Mannheim: Bundesdpräsident Gauck informiert sich über Bulgaren und Rumänen

Bundespräsident Joachim Gauck informiert sich am Donnerstag (7. November) in Mannheim über die Zuwanderung aus Bulgarien und Rumänien. Auf dem Programm steht unter anderem der Besuch einer Schule mit hohem Migrantenanteil, wie
Bundespräsidialamt und Stadt am Donnerstag mitteilten.
Mannheim ist eine der Städte, in die besonders viele Neuzuwanderer aus den beiden EU-Ländern kommen. Wie andere Kommunen fordert sie mehr Unterstützung vom Bund. Quartiersmanager Gabriel Höfle sagte, er erhoffe sich von Gauck, dass das Staatsoberhaupt auch die Ausbeutung thematisiere, die viele Zuwanderer in Deutschland ertragen müssten. (dpa/lsw)