Mannheim: Christopher Street Day so groß wie noch nie

Unter dem Motto „Ich will….“ zieht zur Stunde der Christopher Street Day (CSD) der Metropolregion Rhein Neckar durch die Mannheimer Innenstadt. Mehr Toleranz und Respekt, lautet die Grundforderung, die laut Veranstalter auch in diesem Jahr einen „großen Zuspruch“ erhalten habe. „Wir müssen uns denen in den Weg stellen, die versuchen Lesben, Schwulen,Bisexuellen, Transsexuellen, Transgendern, Intersexuellen und Queeren Menschen aus der öffentlichen Wahrnehmung sowie aus dem öffentlichen Leben zurück in die Anonymität zu drängen“, sagt Harald Blaull, Vorsitzender der CSD Rhein Neckar e.V. Und fügt hinzu: „Wir dürfen es nicht zulassen, dass uns die in den letzten Jahrzehnten erkämpften Rechte genommen werden sollen.“ Mit über 40 Gruppen, Vereinen und Parteien, die an der Demonstration teilnehmen und über 80 Veranstaltungen im Rahmenprogramm sei es „der größte CSD, den der Verein bislang organisiert hat“, so Max Palm, der Demonstrationsleiter.

RNF zeigt eine Zusammenfassung am Montagabend (wg).