Mannheim: Containerschiff havariert auf dem Rhein

Im Mannheimer Mühlauhafen am Rhein ist am frühen Morgen ein Schiff havariert. Ein Leck am Bug habe Wasser in
den Motorraum des Containerschiffs „Orfeo II“ gespült, das zwischenzeitlich zu sinken drohte, so ein Sprecher von Feuerwehr und Katastrophenschutz in Mannheim. Diese Gefahr war wenige Stunden nach der Havarie aber gebannt. Einsatzkräfte dichteten das etwa zwei Quadratmeter große Leck ab. Die Besatzung blieb unverletzt. Das Leck im Schiffsrumpf war wohl gegen 2.00 Uhr in der Nacht entstanden. Wie die Stadt Mannheim mitteilte, könnte das
Schiff bei einem Wendemanöver einen sogenannten Steiger gerammt haben. Eine nahe Steganlage wurde beschädigt. Über den genauen Schiffstyp lagen zunächst keine Erkenntnisse vor. Gefahrgut war jedoch den Angaben zufolge nicht an Bord. Der genaue Hergang werde von Beamten vor Ort untersucht. Ob es durch den Unfall zu Umweltschäden kam, war zunächst unklar. Ein Großteil des Kraftstoffs sei jedoch
bereits abgepumpt worden. (dpa/cal)