Mannheim: Drogenhandel auf Neckarwiese eingedämmt

Nach gezielten Festnahmen mutmaßlicher Drogenhändler in Mannheim hat sich die Situation auf dem Hauptumschlagplatz der Polizei zufolge etwas beruhigt. „Auf der Neckarwiese wird nicht mehr in dem Umfang gedealt wie noch vor einigen Wochen“, sagte ein Polizeisprecher. „Wir sind aber nicht so blauäugig, zu sagen: Das Ganze ist vorbei.“ Die Polizei kontrolliere dort nach wie vor verstärkt. Im Juli hatte es eine Festnahmeaktion in 21 Flüchtlingsunterkünften und Wohnungen in Baden-Württemberg gegeben. Mehrere mutmaßliche Dealer wurden verhaftet. Die Verdächtigen sollen in Mannheim – schwerpunktmäßig auf der Neckarwiese – einen schwunghaften Handel mit Drogen betrieben haben. (lsw)