Mannheim: Ehemaliger ASB-Geschäftsführer Roland Weiß vor Gericht

Wegen des Vorwurfs der Untreue steht der Mannheimer Gemeinderat Roland Weiß vor Gericht. Er soll als Geschäftsführer des Arbeiter-Samariterbundes Rhein-Neckar rund 100.000 Euro veruntreut haben. Laut Anklage führte er zwischen 2006 und 2010 in mehr als 200 Fällen keine oder zu niedrige Sozialversicherungsbeiträge für ASB-Mitarbeiter ab. Ihm wurde fristlos gekündigt. Ein Arbeitsgerichtsprozess endete mit einem Vergleich.
Roland Weiß sitzt für die Mannheimer Liste im Gemeinderat. Er war zuvor langjähriges SPD-Mitglied. Ende 2010 hatte ihn die Partei von der Liste zur Landtagswahl genommen und Weiß trat aus. Der Prozess am Amtsgericht wird am 21.Dezember mit Zeugenvernehmungen fortgesetzt.(mf)