Mannheim ehrt Schauspieler Uwe Timm mit dem Schillerpreis

Der Schriftsteller Uwe Timm erhält am Sonntag um 11.00 Uhr den Schillerpreis der Stadt Mannheim. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wird dem 78-Jährigen bei einer Feierstunde im Nationaltheater der nordbadischen Stadt verliehen. Die Laudatio auf den Preisträger hält der Dramatiker und Romanautor Moritz Rinke.

Mannheim vergibt den Schillerpreis seit 1954 alle zwei Jahre. Frühere Preisträger waren etwa Friedrich Dürrenmatt oder Ida Ehre. Die Auszeichnung soll unter anderem an die Uraufführung des Dramas «Die Räuber» 1782 in Mannheim erinnern.

Der in Hamburg geborene Timm ist für Romane wie «Morenga» oder «Die Entdeckung der Currywurst» bekannt. Daneben feierte er etwa auch mit dem Kinderbuch «Rennschwein Rudi Rüssel» große Erfolge. Der Schillerpreis ehrt Persönlichkeiten, die «durch ihr Schaffen zur kulturellen Entwicklung in hervorragender Weise beigetragen haben». (lsw)