Mannheim: Einigungsstelle soll Lösung im GE-Streit bringen

Die Geschäftsführung von General Electric und der Mannheimer Betriebsrat des Unternehmens haben sich am Nachmittag vor dem Mannheimer Arbeitsgericht auf die Einsetzung einer Einigungsstelle verständigt. In Gesprächen zwischen den Parteien soll ein Interessenausgleich stattfinden und gegebenenfalls ein Sozialplan erstellt werden. Betriebsrat und die Gewerkschaft IG Metall hatten zuvor eine außergerichtliche Einigung angestrebt und einen künftigen Investoren ins Spiel gebracht. General Electric plant, die Produktion am Standort in Käfertal mit insgesamt 1000 Beschäftigten zu schließen. (mj)