Mannheim: Fahrradfahrer lebensgefährlich verletzt

In der Mannheimer Innenstadt zog sich ein 28-jähriger Fahrradfahrer am späten Sonntagabend lebensgefährliche Verletzungen zu.

Wie die Polizei mitteilt, war der Mannheimer kurz vor 23 Uhr in der Bismarckstraße in Richtung Hauptbahnhof unterwegs. Auf Höhe des Schneckenhofs prallte er aus bisher noch unbekannter Ursache gegen eine Straßenlaterne und stürzte auf den Boden. Dabei zog er sich eine Kopfplatzwunde zu.

Als Beamte der Polizei am Unfallort eintrafen, war der Mann bereits nicht nicht mehr ansprechbar. Er wurde sofort auf die Intensivstation eines Mannheimer Krankenhauses gebracht. Dort schwebt er laut Polizei in akuter Lebensgefahr.

Laut Zeugen sollen an dem Unfall keine weiteren Personen beteiligt gewesen sein. Ob Alkohol oder Drogen ein Grund gewesen sein können, wird Gegenstand weiterer Ermittlungen sein. (Kim)