Mannheim: Flugplatz-Rechtsstreit

Der Mannheimer City-Airport klagt gegen das Land Baden-Württemberg. In dem Prozess am 22. Mai vor dem Verwaltungsgericht wehrt sich die Flugplatz GmbH gegen den Widerruf von Ausnahmegenehmigungen zur Lärmschutz-Verordnung. Diese Ausnahmen betreffen insbesondere kleinere Maschinen. Sie dürften dann nicht mehr in gewohntem Umfang starten. Oberbürgermeister Kurz betont in einer Stellungnahme, dass der Flughafen ein wichtiger Faktor für viele Unternehmen sei. Unnötiger Fluglärm solle aber zum Schutz der Anwohner vermieden werden. Deshalb werde sich der Hauptausschuss des Mannheimer Gemeinderates in seiner nächsten Sitzung mit der Klage befassen.