Mannheim: Frau mit Messerstichen verletzt – Freund in Haft

Am Mannheimer Hafen wurde Dienstagnacht eine Frau mit Messerstichen schwer verletzt. Ihr Lebensgefärte kam wegen Verdachst des versuchten Totschlags in Untersuchungshaft. Der 42-jährige hatte zunächst behauptet, er und seine Freundin seien von mehreren Personen angegriffen worden. Die Ermittler gehen jedoch davon aus, dass der Mann die 35-jährige in der Näher der Teufelsbrücke angriff. In der Böschung und im Hafenbecken wurden zwei Messer gefunden. Die Frau ist mittlerweile aus der Klinik entlassen. Ihrer Vernehmung brachte noch keinen Aufschluss über den Hergang oder das Motiv.(mf)