Mannheim: Fuchs Petrolub will höhere Dividende zahlen

Der Schmierstoffhersteller Fuchs Petrolub hat im vergangenen Jahr etwas mehr verdient und will seinen Aktionären daher
eine leicht höhere Dividende zahlen. Unter dem Strich verdiente Fuchs mit 269 Millionen Euro 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr, vor allem als Folge der US-Steuerreform. Der Umsatz stieg 2017 um 9 Prozent auf 2,5 Milliarden Euro, wie das Unternehmen in Mannheim auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte. Das operative Ergebnis lag mit 373 Millionen jedoch nahezu auf Vorjahreshöhe. Fuchs habe unter anderem höhere Rohstoffpreise nur verzögert an die Kunden weitergeben können, teilte der Konzern mit. Die Aktionäre sollen eine Dividende von 91 Cent je Aktie erhalten, das sind 2 Prozent mehr als im Vorjahr. /dpa/nih