Mannheim: Geblitzter Autofahrer kommt mit Argument nicht durch

Mit Unverständnis hat ein Autofahrer in Mannheim auf eine Geschwindigkeitskontrolle reagiert. Nachdem er am frühen Donnerstagmorgen mit seinem Wagen geblitzt worden war, kam er sichtlich erschüttert zu den Polizisten. Wieso es denn schon um 5.30 Uhr Kontrollen gebe, wollte er wissen. Normalerweise könne man an dieser Stelle der Bundesstraße vor 6.00 Uhr doch so schnell fahren
wie man wolle. Wie schnell der Mann unterwegs war, konnte ein Polizeisprecher nicht sagen. „Er gehörte nicht zu den Spitzenreitern.“(dpa/lsw)