Mannheim: Gefahrgutunfall auf Gelände des Rangierbahnhofs

Eine giftige und ätzende Flüssigkeit tropfte am morgen aus einem Kesselwagen in Mannheim. Der Zwischenfall ereignete sich auf dem Gelände des Rangierbahnhofs. Die Berufsfeuerwehr setzte Spezialgerät und Personal in Chemieschutzanzügen ein, um das Leck abzudichten. Die Arbeiten erwiesen sich als schwieriger als zunächst gedacht und dauerten mehrere Stunden. Bereits nach kurzer Zeit konnte aber der zunächst unterbrochene Bahnverkehr auf den meisten Gleisen wieder aufgenommen werden. Die Ermittlungen zur Ursache des Gefahrgutunfalls dauern noch an. (bs/asc)