Mannheim: Geld zugunsten SV Waldhof veruntreut

Zwei Bankmitarbeiter der Landesbank Baden-Württemberg müssen sich vor dem Mannheimer Landgericht wegen Veruntreuung verantworten. Die Buchhalter sollen mehr als eine Million Euro auf eigene Konten überwiesen haben. Die beiden über 60 jährigen gestanden die Tat. Einer der Angeklagten gab an, dass er 500.000 Euro an den SV Waldhof Mannheim gespendet habe. Die kriminelle Herkunft des Geldes habe er verschwiegen. Er habe inzwischen versucht, mit dem Verein Kontakt aufzunehmen und „Null-Unterstützung“ erfahren. Einen Großteil des Schadens haben die beiden dennoch bereits zurückgezahlt. Der SV Waldhof bestätigte den Eingang der Spenden, sah aber keinen Anlass an deren Herkunft zu zweifeln.  (asc)