Mannheim: Gestiegene Mieten in der Quadratestadt

Die Mieten in Mannheim liegen um etwa fünf Prozent höher als noch vor zwei Jahren. Wie die Stadt bei der Vorstellung des neuen Mietspiegels mitteilte, liegt die Durchschnittsmiete jetzt bei 7,05 Euro pro Quadratmeter. 2014 lag sie noch bei 6,71; 2012 bei 6,26 Euro. Der Mietspiegel wird alle zwei Jahre erhoben und gilt als Gradmesser, wie hoch Mieterhöhungen ausfallen dürfen.

Die Mieten in Mannheim sind höher als in Ludwigshafen, wo pro Quadratmeter und Monat im Durchschnitt 5,90 Euro fällig werden, aber niedriger als in Heidelberg, wo 8,40 Euro anfallen. (rk)