Mannheim: „Hohenheimer Jahrringsammlung“ zieht um – Klimaarchiv kommt nach D6

Eines der weltweit ältesten und renommiertesten Klimaarchive kommt nach Mannheim. Das teilt die Klaus Tschira Stiftung mit. Wie es heißt, werden die etwa 3000 Kisten mit etwa 50.000 Hölzern in der Mannheimer Innenstadt in D6 untergebracht. Die ersten 300 Kisten sind bereits eingetroffen. Das Holzarchiv entstand über Jahrzehnte hinweg an der Universität Hohenheim und ist daher als „Hohenheimer Jahrringsammlung“ bekannt. Die Bohrkerne und Scheiben stammen vorwiegend aus Deutschland, aber auch aus anderen Teilen Mitteleuropas. Teils sind sie tausende von Jahren alt. Das Besondere: Ihre Jahrringmuster lassen Rückschlüsse auf das Klima ihres Wuchszeitraumes zu. Das Ziel ihrer Untersuchung im Klaus-Tschira-Archäometriezentrum ist es, die Hölzer und Klimadaten aus verschiedenen Epochen sollen langfristig zu sichern und für künftige Forschungsprojekte zugänglich zu machen. (asc)