Mannheim: Hyundai-Fahrer nötigt mehrere Verkehrsteilnehmer und schlägt gegen Autotür

Die Polizei sucht Zeugen eines Vorfalls am Dienstag gegen 16:10 Uhr. Ein 36-jähriger BMW-Fahrer befuhr die Kurt-Schumacher-Brücke in Richtung Mannheim. Dort fiel ihm ein weißer Hyundai i20 auf, dessen Fahrer mehreren Verkehrsteilnehmern dicht auffuhr und die Lichthupe betätigte. Kurz bevor die Brücke endete, überholte der Hyundai-Fahrer den 36-Jährigen und scherte dicht vor ihm wieder ein, sodass er stark abbremsen musste. Der Geschädigte folgte dem Hyundai-Fahrer um ihn zur Rede zu stellen. In Höhe des Quadrats G 7 hielt der unbekannte Autofahrer schließlich an, stürmte dann auf den Geschädigten zu und versuchte in dessen Auto zu gelangen. Er schlug gegen das Auto, spuckte auf die Scheiben und bedrohte den Geschädigten. Um einer weiteren Auseinandersetzung aus dem Weg zu gehen, fuhr der 36-Jährige davon und verständigte die Polizei. Eine Fahndung nach dem unbekannten Hyundai-Fahrer blieb erfolglos.

Zeugen des Vorfalls und weitere Personen, die von dem Unbekannten genötigt wurden, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Innenstadt unter Tel.: 0621/1258-0 zu melden.(pol/mf)