Mannheim: IHK investiert 1,8 Millionen Euro

Die Industrie- und Handelskammer Rhein-Neckar investiert 1,8 Millionen in ein Fachkräfte-Sicherungsprogramm für junge Menschen. Ziel sei es, regionale Firmen für den Wandel auf dem Arbeitsmarkt fit zu machen. Mit dem Programm sollen unter anderem Schüler durch Online-Talent-Tests und Berufs- Eignungs-Tests früh mit dem Thema Ausbildung konfrontiert werden. Auch Studienabbrecher gehören zur Zielgruppe der IHK. Alleine im vergangenen Jahr blieben im Bereich der IHK Rhein-Neckar-Odenwald 700 Lehrstellen unbesetzt. Bis 2030 würden Schätzungen zufolge im Kammerbezirk über 45.000 Fachkräfte fehlen, sagte ein Sprecher. (ah)