Mannheim: Im Suff randaliert

Wegen eines Randalierers wurden mehrere Streifen des Polizeipräsidiums Mannheim in der Nacht zum Freitag gerufen. Gegen Mitternacht hatte ein Zeuge beim Gassigehen beobachtet, wie  ein Unbekannter vom Balkon seiner Wohnung aus Flaschen und Geschirr auf die Straße geworfen und dabei zwei geparkte Autos beschädigt hatte. Als der Hundehalter den Mann auf sein Tun ansprach, wurde er von diesem bedroht. Daraufhin rief der Zeuge die Polizei.  Als die Ordnungshüter mit mehreren Streifen am Ereignisort
eintrafen, nahmen sie Brandgeruch wahr. Die Tür der betroffenen Wohnung wurde allerdings nicht geöffnet, weshalb sich Polizei und Feuerwehr gewaltsam Zutritt verschafften. Wie die Ermittlungen ergaben, hatte der 34-jährige Wohnungsinhaber vor Verlassen seiner vier Wände auf dem Balkon größere Mengen Papier verbrannt. Ein Schaden entstand hierbei allerdings nicht.  Noch in der Nacht meldete sich der Gesuchte bei der Polizei und teilte mit, nicht zu wissen, was passiert war, weil er in erheblichem Maße dem Alkohol zugesprochen habe. feh