Mannheim: Pechvogel bricht zweimal durch Vordach

Ein beharrlicher 22-Jähriger kletterte am frühen Dienstagmorgen in den Quadraten zweimal auf ein Plexiglas-Vordach und stürzte herab. Der junge Mann war gegen zwei Uhr auf das Vordach gestiegen. Als dieses unter ihm brach, stürzte er vier Meter in die Tiefe auf einen geparkten Porsche und beschädigte diesen. Ein Anwohner wurde aufmerksam und verwies den Mann von dem Anwesen. Wenig später bemerkte der Anwohner erneut einem lauten Schlag und sah, dass der 22-Jährige unbeeindruckt von seinem Sturz erneut auf das Dach geklettert war und wiederum durch das Plexiglasdach gebrochen und herabgefallen war. Dabei hatte er sich offenbar verletzt. Nachdem der Anwohner die Polizei verständigt hatte, flüchtete der beharrliche Kletterer. Wenig später entdeckten Polzisten den 22-Jährigen. Er gab an, dass er seinen Schlüssel bei einem Freund holen wollte, dieser ihm jedoch nicht öffnete. Um auf sich aufmerksam zu machen, war er auf das Dach gestiegen. Beim dem Sturz hatte er sein Mobiltelefon verloren. Um dieses zu holen, war er erneut nach oben gestiegen. Anstatt jedoch an sein Handy zu gelangen, stürzte er abermals ab und verlor dabei seine Armbanduhr und einen Schuh. Zudem zog er sich eine Verletzung am Arm zu, die im Krankenhaus behandelt werden musste.(pol)