Mannheim: Interessenten buhlen um Bilfinger

Für Bilfingers Bau- und Gebäudedienstleistungssparte gibt es nach dpa-Informationen mehrere Interessenten. Derzeit werden die Angebote der verschiedenen Kandidaten geprüft, wie mit dem Unternehmen vertraute Personen berichteten. Noch sei das Pendel aber nicht zugunsten eines Interessenten ausgeschlagen. Im vergangenen Jahr hatte der Mannheimer Bau- und Dienstleistungskonzern einen Rekordverlust von fast einer halben Milliarde Euro verbucht. Die Sparte Bau- und Immobilienservices setzte 2015 mit 20 000  itarbeitern rund 2,9 Milliarden Euro um. Dazu zählte damals allerdings noch der Bereich Wassertechnologie, der inzwischen verkauft wurde. Übrig bliebe bei nach Veräußerung der Sparte noch das Geschäft mit Industriedienstleistungen. Nach einem Bericht der „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf einen Insider könnte der Verkauf schon in den nächsten Tagen bekanntgegeben werden. Ein Bilfinger-Sprecher betonte jedoch: „Eine Entscheidung ist noch nicht gefallen.“ (dpa)