Mannheim: Katholische und evangelische Kirche übernehmen gemeinsam Flüchtlingspatenschaften

In Mannheim übernehmen die katholische und die evangelische Kirche gemeinsam Patenschaften für Flüchtlinge. Mit einem Projekt wollen die beiden großen christlichen Kirchen die Integration von Flüchtlingsfamilien stärken. Geplant ist, dass rund 50 evangelische und katholische Gemeinden
50 Flüchtlingsfamilien, die dauerhaft in Mannheim bleiben können, aufnehmen und aktiv im Alltag begleiten. Dafür stellen die beiden Kirchen insgesamt 150.000 Euro zur Verfügung. Die finanziellen Mittel stammen aus dem Etat für den Ökumenischen Kirchentag 2017 in Mannheim. Dieser fällt nun kleiner aus als geplant, denn drei Viertel der Gelder setzen die Kirchen nun für das Flüchtlings-Projekt ein. (cag)