Mannheim: Kevin O`Day verlässt das Nationaltheater

Mit Ende der Spielzeit 2015/2016 verlässt Ballett-Intendant Kevin O`Day das Mannheimer Nationaltheater. Er  begann seine Tätigkeit als Ballettdirektor und etablierte unter Generalintendantin Regula Gerber das nach ihm benannte Kevin O`Day-Ballett. Vor rund zwei Jahren übernahm er als Intendant die Sparte Ballett. Seit 2002  entstanden 41 Produktionen aus seiner Hand, darunter zahlreiche Ensemble-Stücke mit Livemusik oder auch mehrteilige Ballettabende. Besonders bekannt sind O´Days Stücke Goldberg-Variationen, eine stunde zehn, Othello oder das Kammerspiel. Hintergrund des nicht verlängerten Vertrages nach 14 Jahren ist ein Unkündbarkeitsstatus ab dem 15. Arbeitsjahr am Mannheimer Nationaltheater. (aha)