Mannheim: KOD reduziert Überwachung in der Innenstadt

Der Kommunale Ordnungsdienst KOD reduziert die Überwachung in der Mannheimer Innenstadt. Nach der halbjährigen Testphase werden die City-Streifen nur noch alle zwei Tage statt wie bisher jeden Tag zu den Ladenöffnungszeiten eingesetzt. Grund dafür ist nach Angaben der Stadt, dass in den letzten Monaten Kapazitäten aus anderen Stadtteilen abgezogen werden mussten. Jetzt kämen Beschwerden unter anderem von Bewohnern der Neckarstadt-West. Die Stadt wertet die Testphase in der Innenstadt als Erfolg. Die Verstöße gingen wie es heißt um über die Hälfte zurück. (asc)