Mannheim: Lange Haftstrafen wegen Drogenhandels für Vater und Sohn

Im Drogenprozess gegen Vater und Sohn verhängte das Landgericht Mannheim hohe Haftstrafen. Beide handelten mit großen Mengen Heroin und Amphetamin.  Der 57-jährige Vater bekam neun Jahre. Er habe seinen 29-jährigen Sohn „in den Drogenhandel verstrickt“,  sagte der Richter. Der Sohn machte aber auch eigene Geschäfte, unter anderem verkaufte er rund 30 Kilo „Speed“ im Raum Mannheim. Das Gericht verurteilte ihn zu sechs Jahren und ordnete die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt an. Beide sind vielfach vorbestraft und drogensüchtig. Zwei weitere Angeklagte Dealer bekamen ebefalls mehrjährige Haftatrafen.(mf)