Mannheim: Luisenpark teilweise gesperrt

Hoch- und Druckwasser setzten dem Mannheimer Luisenpark zu. Eine 120 Jahre alte Eiche stürzte um. Experten prüfen jetzt die Standsicherheit des Baumbestandes. Die Parkleitung sperrte weite Teile der beliebten Freizeitanlage aus Sicherheitsgründen ab.  Die Eiche krachte in der vergangenen Nacht in der Nähe des Haupteingangs zu Boden. Ursache waren offensichtlich die Niederschlagsmengen im Mai und Juni. Parkbereiche standen zum Teil wochenlang unter Wasser. Mit dem Rückfluss des Druckwassers wurden die Bäume unterspült und verloren an Standfestigkeit. Die aktuelle Gefahrensituation sei einmalig in den letzten Jahrzehnten, heisst es. Den Luisenpark besuchen jährlich rund eine Million Menschen. (mho)