Mannheim: Männer mit Sex geködert und beraubt – Haftstrafe

Weil er sich im Internet als Sexsklavin ausgegeben und interessierte Männer überfallen hat, ist ein 23-Jähriger zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Das Mannheimer Landgericht befand am Freitag, dass der Mann wegen schwerer räuberischer Erpressung für fünf Jahre und vier Monate ins Gefängnis muss. „Für den Angeklagten hat gesprochen, dass er ein
umfassendes Geständnis abgelegt hat. Gegen ihn die erheblichen und einschlägigen Vorstrafen“, sagte die Vorsitzende Richterin Bettina Krenz zur Urteilsbegründung (Az. 2 KLs 400 Js 8977/15).
Der Angeklagte hatte eingeräumt, sich unter einem Pseudonym als devotes junges Mädchen ausgegeben und sexuelle Dienstleistungen angeboten zu haben. Im März 2015 habe er sich dann mit drei Interessenten getroffen, um diese mit einer Schreckschusswaffe zu überfallen. Sowohl die Staatsanwaltschaft als auch die Verteidigung akzeptierten das Urteil, somit ist es rechtskräftig. (dpa/lsw)