Mannheim: Mango bezieht Ladenfläche in Q6 Q7

Diringer & Scheidel und die spanische Modekette Mango haben ihren Streit beigelegt. Nach Angaben der Mannheimer Unternehmensgruppe bezieht Mango im Herbst eine 400 Quadratmeter große Ladenfläche. Die Einigung sieht außerdem vor, dass die Fläche für einen zweiten Mango-Laden in Q6/Q7 zur Weitervermietung freigegeben werde. Beide Vertragspartner stritten monatelang um eine Lösung und bemühten sogar das Mannheimer Landgericht. Ursache der Auseinandersetzung war, dass sich Mango wegen der Nähe zu dem Billig-Anbieter Primark weigerte, die für zehn Jahre angemieteten Flächen in dem neuen Stadtquartier zu beziehen. Daraufhin klagte Diringer & Scheidel. Jetzt kam es zur außergerichtlichen Einigung. (mho)