Mannheim: „Mannheimer Jugendberufsallianz“ unterstützt künftige Arbeitnehmer

Die Stadt Mannheim kooperiert mit Partnern, um sozial benachteiligten Jugendlichen bei der Zukunftsplanung zu helfen. Vor allem der Übergang von der Schule ins Berufsleben soll aktiv gefördert werden. Die so genannte „Mannheimer Jugendberufsallianz“ wird neben der Stadt von der Arbeitsagentur, dem Jobcenter, dem Schulamt und dem Regierungspräsidium getragen. Auch der Arbeitsmarkt soll direkt von den Maßnahmen profitieren, da die Jugendlichen künftig als qualifizierte Arbeitskräfte zur Verfügung stehen, so die Stadt. (mj)