Mannheim: Medienberichte – Bombardier sucht Ingenieure und streicht bei Produktion

Das Bahntechnik-Unternehmen Bombardier macht aus dem Mannheimer Standort sein weltweites Kompetenzzentrum für die Entwicklung von Lokomotiven. Das sagte der Deutschland-Chef des Unternehmens Michael Fohrer im Interview mit dem „Mannheimer Morgen“. Forschung und Entwicklung sollen aufgestockt werden. Das Unternehmen sucht dafür neue 40 Mitarbeiter, vor allem Ingenieure. Weitere 40 Jobs seien schon besetzt worden, so auch Standortleiter Michael Hirschböck. Auf der anderen Seite schrumpfe die Produktion am Standort. In der Mannheimer Fabrik verbleiben 75 von einst rund 200 Mitarbeitern, die Konverter für Straßenbahnen herstellen und reparieren. Am Standort sollen dagegen bis zu 900 Ingenieure in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeiten. (asc)