Mannheim: Mehr Briefwahlanträge für OB-Wahl

Für die Stichwahl um das Amt des Oberbürgermeisters in Mannheim zeichnet sich ein höheres Interesse ab als im ersten Wahlgang. Wie die Stadt Mannheim auf Anfrage mitteilte, haben bis heute 23.820 Wahlberechtigte einen Antrag auf Briefwahl gestellt. Beim ersten Wahlgang verzeichnete die Stadt insgesamt 23.128 Anträge, also knapp 700 weniger.

Mannheimer Bürger können noch bis zum 3. Juli Briefwahl beantragen. Die Wahlpost sei bisher noch nicht vom Poststreik betroffen gewesen, heißt es auf der Homepage der Stadt Mannheim. Die Verwaltung rät aber, aktuelle Streikmeldungen im Blick zu behalten. Alternativ kann der Wahlumschlag am Wahltag bis 18 Uhr in den Hausbriefkasten des Rathauses E 5 eingeworfen werden.

Im ersten Anlauf zur Oberbürgermeisterwahl in Mannheim am 14. Juni lag die Wahlbeteiligung insgesamt lediglich bei 30,7 Prozent. (rk)