Mannheim: Mit Goldgeschäften mehr als fünf Millionen Euro ergaunert – Anklage

Wegen des Verdachts auf gemeinschaftlichen Betrug hat die Justiz in Mannheim Anklage gegen zwei Verantwortliche der Cosma-Firmengruppe in Stutensee (Landkreis Karlsruhe) erhoben. Die Beschuldigten sollen 67 Anleger mit Goldgeschäften um mehr als fünf Millionen Euro gebracht haben, wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte. Den Ermittlungen zufolge war Anlegern seit Mai 2015 eine hohe Rendite versprochen worden. Das Geld sei aber für den Geschäftsbetrieb und private Zwecke der Beschuldigten verwendet worden. Im Oktober 2016 war die Firmenzentrale durchsucht worden. Aber auch danach wurden solche Verträge noch abgeschlossen, hieß es. (dpa/lsw)