Mannheim: Mitarbeiter der Uniklinik warben um Vertrauen

Mitarbeiter des Uniklinikums Mannheim haben bei einer Betriebsversammlung am Mittwoch um Vertrauen für ihr Haus geworben. Nach Angaben von Beobachtern demonstrierten mehrere hundert Beschäftigte, darunter Pflegepersonal, Ärzte sowie technisches Personal und Verwaltungsangestellte vor dem Haus. Sie appellierten an die Politik, für eine ausreichende Finanzierung der deutschen Krankenhäuser zu sorgen und an die Medien, fair zu berichten. Hintergrund ist der Hygieneskandal aus dem Herbst 2014. Damals war bekanntgeworden, dass es in der Klinik schwere Mängel beim Sterilisieren von OP-Besteck gab. Das Haus mit rund 1200 Betten und etwa 4800 Mitarbeiter kämpft seitdem um seinen Ruf.

Mehr zum Thema in unserer Sendung RNF Life vom gestrigen Mittwoch: Der Video-Beitrag und anschließend Kim Koschorreck im Gespräch mit dem Betriebsratsvorsitzenden Ralf Heller (ab 00:30 min – 06:30 min):