Mannheim: Nächste Runde im Bieter-Poker um Alstom

Im Übernahmepoker um den französischen Industriekonzern Alstom bessern Siemens und Mitsubishi ihr Angebot auf. Wie die beiden Bieter mitteilten, erhöht sich der Bar-Anteil der Offerte um 1,2 Milliarden Euro auf 8,2 Milliarden. Die Gesamtbewertung des Energiegeschäfts von Alstom steige um 400 Millionen auf insgesamt 14,6 Milliarden Euro. General Electric bewertet Alstoms Energiegeschäft weiterhin mit 12,35 Milliarden Euro. Ein Vergleich ist jedoch wegen der unterschiedlichen Ausgestaltung der Angebote schwer. Der europäische Betriebsrat von Alstom forderte die Entscheidungsträger unterdessen auf, für eine eigenständige Zukunft des Unternehmens zu sorgen. Am Mannheimer Standort blicken rund 1.800 Mitarbeiter mit Spannung und auch Sorge auf die Verhandlungen. (asc)