Mannheim: Nationaltheater zieht Bilanz

356.650 – so viele Besucher zählte das Mannheimer Nationaltheater in der vergangenen Spielzeit. Das sind rund 8.000 weniger als im Vorjahr. Nach Angaben des Nationaltheaters liege das aber im normalen Schwankungsbereich, da es weniger kostenlose Veranstaltungen gegeben habe. Die Einnahmen konnten trotz Besucherrückgang um über 320.000 Euro gesteigert werden. Das liege vor allem an preiserhöhten Vorstellungen wie den Ring-Zyklen. An den Spielstätten fanden im vergangenen Jahr 1160 Vorstellungen statt. (asc)