Mannheim: Neubau der Kunsthalle wird „Hector-Bau“ heißen

Der Neubau der Mannheimer Kunsthalle wird „Hector-Bau“ heißen. Das teilt die Stadt Mannheim mit. Ermöglicht wurde das Bauvorhaben mit einer Investition von 68,3 Millionen Euro maßgeblich durch die 50 Millionen-Spende des Ehepaars Dr. Hans-Werner und Josephine Hector. Um dieses gesellschaftliche und kulturelle Engagement zu würdigen, hat der Gemeinderat den Namen beschlossen. Der Altbau wird als „Jugendstil-Bau“ bezeichnet. In fünf Monaten wird der Neubau der Kunsthalle Mannheim seine Türen öffnen. (asc)