Mannheim: Omar al Faruq-Moschee unter Beobachtung

Die Omar al Faruq-Moschee in Mannheim ist unter der Beobachtung des baden-württembergischen Geheimdienstes. Sie steht auf einer Liste von 17 Objekten und Vereinigungen des radikal-islamischen Salafismus. Die Omar al Faruq-Moschee gehört zum Arabischen Arbeiterverein, der in 1980iger Jahren im Stadtteil Neckarstadt gegründet wurde. Die Moschee besuchen nach eigenen Angaben vorwiegend arabischsprachige Muslime aber auch türkische und bosnische Islamangehörige. Dort werden Lehrveranstaltungen und Vorträge auf arabisch und deutsch gehalten. (lsw/hb)