Mannheim: Peter Weibel an Krebs gestorben

Der ehemalige Radrennfahrer und Trainer Peter Weibel ist tot. Weibel begann seine Karriere beim RC Chio Mannheim. Sein größter Erfolg als Radrennfahrer war der Gewinn der Rheinland-Pfalz-Rundfahrt 1973. Bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal wurde er Vierter im Mannschaftszeitfahren. Nach seiner aktiven Zeit war Weibel Trainer beim Bund Deutscher Radfahrer. In seine Zeit fiel die Goldmedaille des Bahnvierers bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona und der Weltmeister-Titel von Jan Ullrich 1993. Nachdem die Trennung von Profis und Amateuren aufgehoben wurde, war Weibel für die U23-Fahrer zuständig. 2007 wurde Weibel vom wegen Dopingvorwürfen suspendiert. Der 66-Jährige erlag einem Krebsleiden. (asc)