Mannheim: Polizei klärt Kapitalverbrechen aus 2011 auf

Die Mannheimer Polizei steht kurz davor, ein Kapitalverbrechen aus dem Jahr 2011 aufzuklären. Wie es heißt, habe man bereits Ende Mai einen 38-jährigen Mann in Kroatien festgenommen, der in Mannheim wegen versuchten Mordes gesucht wird. Laut Polizei wurde der Mann durch einen DNA-Vergleich identifiziert. Im Februar 2011 soll er einen damals 69-jährigen Mann auf seinem Schrottplatz in Rheinau gefesselt, geknebelt und mit einem Kabelstrang auf den Kopf eingeschlagen haben. Das Opfer schwebte in Lebensgefahr. Die Polizei geht von einem versuchten Raub als Motiv aus. Der Tatverdächtige wurde bereits überführt und sitzt im Gefängnis.(mj)