Mannheim: Prozess um Anlagebetrug

Nach dem Prozess gegen den Anlagebetrüger Engler stehen nun auch mutmaßliche Helfer vor dem Mannheimer Landgericht. Die drei Männer im Alter von 53 bis 71 Jahren sollen in jeweils mehr als 100 Fällen die Anlage-Angebote Englers vermittelt haben. Dafür kassierten sie laut Anklage Provisionen von bis zu 1,5 Millionen Euro. Engler hatte seinen Kunden Traumrenditen versprochen und die Anleger um einen zweistelligen Millionenbetrag geprellt. Im März hatte ihn das Gericht zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt. (rnf)