Mannheim: Prozess um Drogenhandel in JVA

Vier Häftlinge sollen in der Mannheimer JVA einen schwunghaften Drogenhandel betrieben haben. Seit gestern muss sich die mutmaßlich Bande vor dem Mannheimer Landgericht verantworten. Mit vor Gericht steht die Mutter eines der Angeklagten, die Heroin besorgt haben soll. Laut Anklage gelangten auch Marihuana sowie die Ersatzstoffe Methadon und Subutex in die Haftanstalt. Die Angeklagten sind des bandenmäßigen Handels und der Einfuhr von Betäubungsmitteln angeklagt. Für den Prozess hat die Strafkammer 13 Verhandlungstage anberaumt. Das Urteil soll erst im Februar 2016 verkündet werden. (cag)