Mannheim: Prozess um Messerattacke

Vor dem Mannheimer Landgericht muss sich ab heute ein 43-Jähriger wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung verantworten. Die Anklage wirft dem Mann vor, dass er im Oktober einen Bekannten in Mannheim mit einem Messer in den Bauch gestochen haben soll. Grund dafür soll den Angaben nach Streit um 20 Euro gewesen sein. Als der Bekannte fliehen wollte, habe der Angeklagte außerdem mit dem Messer sein Ohr durchstochen. (asc)