Mannheim: Prozessauftakt wegen versuchtem Mord

Weil er sein Opfer mit Feuerzeugbenzin angezündet haben soll muss sich ein 55 jähriger vor dem Mannheimer Landgericht verantworten. Der Angeklagte soll intellektuell erheblich minderbegabt und während der Tat betrunken gewesen sein. Er ist seitdem in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht. Die Haut an den Beinen des Opfers war großflächig verbrannt. Der Mann befand sich mehrere Wochen in Lebensgefahr. Zwei Mitangeklagten wird in dem Prozess außerdem gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. (asc)