Mannheim: Razzia gegen die Drogenszene in der Innenstadt – 100 Beamte kontrollieren in den S und T Quadraten

In der östlichen Innenstadt in Mannheim führte die Polizei am Abend eine Razzia durch. Hierzu wurden die Straßen zwischen den S und T Quadraten abgesperrt und Personen kontrolliert. Zudem wurden den Angaben nach auch Gäste von Gaststätten überprüft. Die Aktion ist eine weitere Stufe der bisherigen Maßnahme vor allem zur Bekämpfung der Drogenszene. Durch Feststellung der Identität sollen Dealer und Käufer erkannt und damit die Rauschgiftszene verunsichert werden. Die Polizei wollte mit der Razzia auch klar machen, dass es in Mannheim keine rechtsfreien Räume gebe. Bei der Kontrollaktion waren mehr als 100 Beamte im Einsatz. 32 Personen wurden den Angaben nach kontrolliert. Gegen drei wurde wegen Drogendelikten Anzeige erstattet. Ein Tatverdächtiger wurde wegen einer Körperverletzung wiedererkannt und vorläufig festgenommen. Zudem waren drei Personen von anderen EU-Staaten im Schengener Informationssystem ausgeschrieben. (asc)