Mannheim: Rechtsanwalt verurteilt – darf Lizenz behalten

Ein Mannheimer Rechtsanwalt wurde wegen Erwerbs und Besitzes von Drogen zu einer Bewährungsstrafe von 18 Monaten verurteilt. Die Richter am Mannheimer Landgericht sehen es als erwiesen an, dass der Strafverteidiger rund 200 Gramm Kokain für den Eigenbedarf gekauft hat. Außerdem leistete der 51-Jährige Beihilfe zum Drogenhandel, indem er zwei verurteilte Dealer bekanntmachte. Seine Lizenz als Rechtsanwalt darf der Verurteilte behalten, er zeigte sich nach Angaben eines Prozessbeobachters erleichtert über das Urteil./nih