Mannheim: Renitente Nichtraucherin

Eine unerfreuliche Begegnung hatte eine 59-jährige Frau vor einer Arztpraxis in der  Schwetzingerstadt. Da sie bis zu ihrem Arztbesuch noch etwas Zeit
hatte, steckte sie sich vor dem Haus eine Zigarette an. Kurz darauf kam eine unbekannte Frau aus dem Anwesen und forderte die Raucherin auf, wo anders zu rauchen, oder die Zigarette aus zu machen. Nachdem die 59-Jährige dieser Aufforderung nicht nachkam, versuchte die renitente Nichtraucherin, ihr die Zigarette aus dem Mund zu schlagen. Als dies nicht klappte, holte die Unbekannte eine „Sprühdose“ und sprühte ihre Kontrahentin mit den Worten „jetzt riechen sie wenigstens gut“ ins Gesicht. Da nach der Sprühattacke ihre Augen anfingen zu brennen, begab sich die Frau in eine Mannheimer Klinik . Die Polizei  hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.