Mannheim: Renitenter Autofahrer

Gegen 04:20 Uhr fiel einer Streife der VW eines 22-jährigen Ludwigshafeners auf, weil dieser mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Quadrate raste. Als die Ordnungshüter den Mann in Höhe der Quadrate F 2 /  F 3 kontrollierten, bemerkten sie  Alkoholgeruch im Innenraum des Autos. Der anschließende Alko-Test ergab einen Wert von über 0,7 Promille. Als der junge Mann aufgefordert wurde mit zur Wache zu kommen, zeigte er sich in zunehmendem Maße widerspenstiger. Weder das gute Zureden seines Begleiters noch das der Polizeibeamten zeigte Wirkung. Seiner Festnahme widersetzte sich der Pfälzer vehement, sodass vier Beamte notwendig waren, um dem Alkoholsünder Handschließen anzulegen und ihn in den Streifenwagen zu setzen. Schließlich trat er noch zweimal gegen die Tür des Funkwagens, bevor zum Revier Oststadt gebracht
wurde. Dort wurde ihm von einem zuvor verständigten Polizeiarzt eine Blutprobe entnommen. Gegen den 22-Jährigen wird nun unter anderem wegen Widerstands gegen Polizeibeamte und Sachbeschädigung ermittelt. (pol)