Mannheim: Stadt erhält europäische Fördergelder für Integration von Südosteuropäern

Die Stadt Mannheim erhält 1 Million Euro Fördergelder aus dem Europäischen Hilfsfonds für besonders benachteiligte Personen. Wie die Stadt mitteilt, fließen die Gelder in das Projekt „ANIMA – Ankommen in Mannheim“. Das Projekt kümmert sich überwiegend um rumänische und bulgarische Zuwanderer. Wie es heißt, soll das Projekt den Menschen zu mehr Selbständigkeit verhelfen und Vertrauen in hiesige Institutionen schaffen. (mj)