Mannheim: Stadt macht „Borelly-Grotte“ dicht

Die Stadt Manheim schließt das Kapitel Kaiserring-Passage endgültig. Wie die Verwaltung mitteilt, werden am Montag die Eingangsportale und die Treppenanlagen zu der Unterführung am Hauptbahnhof geschlossen. Damit werde erheblichen Sicherheitsbedenken Rechnung getragen, heisst es. Die als Borelly-Grotte bekannte Passage sei sanierungsbedürftig, die Ladengeschäfte stünden leer und die Kriminalität steige, heisst es zur Begründung. Deshalb sei der Mietvertrag vorzeitig gekündigt worden. Fußgänger müssen jetzt die ebenerdigen Straßenquerungen nutzen. (mho)